top of page

Zistrosenkraut ergänzt mit Zitronenschalen, Hagebuttenschalen und Ingwerwurzel – das Beste aus der Pflanzenwelt für die kalte Jahreszeit

 

  • Zistrosenkraut aus dem Mittelmeerraum
  • Begleitet von südländischen Zitronen- und heimischen Hagebuttenschalen
  • Perfekt ergänzt mit Ingwer
  • 250 Gramm pro Tüte, ausreichend für ca. 62 Liter Sud
  • 100 % kontrollierte Bio-Premiumqualität

Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten

CHF 16,00Preis
  • Was ist die Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten?

    Die Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten ist eine herb duftende Kombination aus Zistrosenkraut, Zitronen- und Hagebuttenschalen sowie Ingwerstücken, jeweils aus 100 % Bio-Anbau oder Bio-zertifizierter Wildsammlung.

    Ein reines Naturprodukt in gewohnter und geprüfter Qualität, ohne weitere Zusätze.

    Anwendung

    Da Zistrosenkraut in der EU aktuell als Novel Food (neuartiges Lebensmittel) eingestuft wird, darf es in Deutschland nicht als Tee oder Lebensmittel verkauft werden.

    Daher bieten wir die duftende, schadstoffgeprüfte und rein pflanzliche Mischung zur Herstellung eines Suds (z.B. für Umschläge, Aufgüsse oder als Badezusatz), als Potpourri, zu dekorativen Zwecken oder zur Raumluftverbesserung an.

    Besonders ergiebige, intensive Mischung, wohltuend in der kalten Jahreszeit

    Die Inhaltsstoffe sind besonders intensiv, sodass bereits ein Esslöffel ausreicht, um einen kräftigen Sud (ca. 1 Liter) zuzubereiten. Damit ist Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten sehr ergiebig und reicht bei der empfohlenen Verwendungsmenge für rund 62 Liter Sud.

    Alle vier Zutaten wurden bewusst ausgewählt und aufeinander abgestimmt. Sie werden v.a. in der kalten Jahreszeit geschätzt.

    Zistrosenkraut

    Basis unserer Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten sind Blätter, Blüten und junge Triebe (also das Kraut) der Zistrose aus Wildsammlung.

    Die Zistrose (Cistus incanus, auch Cistrose oder Cistus genannt) ist eine der polyphenolhaltigsten Pflanzen überhaupt. Darüber hinaus überzeugt sie auch mit ihren ätherischen Ölen, wie z.B. Eugenol.

    Sie ist im Mittelmeerraum beheimatet und wird dort seit alters her in der Volksheilkunde eingesetzt1.

    Zitronenschale

    Noch reicher an ätherischen Ölen als Zistrosenkraut ist die Schale der Zitrone. In Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten verwenden wir schonend getrocknete und rückstandsgeprüfte Bio-Zitronenschalen, die mit ihrem duftenden Aroma der Mischung eine frische Zitrusnote verleihen.

    Hagebuttenschale und Ingwerwurzel

    Hagebuttenschale und der wärmend-scharf riechende Ingwer sind typische Herbst- und Winterpflanzen, die unsere Bio Vitalmischung Zistrose Geschnitten perfekt ergänzen.

    Die leuchtend rote Hagebutte erfreut das Herz in den dunklen und tristen Wintermonaten und der feurige Ingwer hat nach der ayurvedischen Lehre einen ausgleichenden Einfluss auf die Bioenergien im Körper.

    •  

    Durch die spezielle Herstellung haben die Zahnkristalle eine angenehm glatte Oberfläche und lösen sich sehr langsam über einen Zeitraum von 10 Minuten im Mund auf. Dadurch werden die Zähne gleichmäßig und ausreichend lange umspült, um von den positiven Effekten des Xylits zu profitieren.

    Bio Zahnkristalle Xylit & Salbei ergänzen die Zahnpflege optimal

    Die Zahnkristalle sollen keinesfalls das mechanische Zähneputzen ersetzen. Sie bieten jedoch eine angenehme Möglichkeit, die Zahnpflege zu komplettieren. Direkt nach dem Zähneputzen angewendet, erreichen sie am besten die noch verbliebenen Bakterien im Mund. Aber auch für die Zahn- und Mundraumpflege zwischendurch, wenn gerade keine Zahnbürste zur Hand ist, eignen sich die Zahnkristalle hervorragend. Als zuckerfreies „Betthupferl“ vor dem Schlafengehen kann die Kontaktzeit des Xylits mit den Zähnen zudem optimal verlängert werden, da es nicht mehr ausgespült wird.

    Unterstützung der Mundpflege durch Xylit und Salbei

    Durch die Bio Zahnkristalle Xylit und Salbei kann sowohl die mechanische Zahnpflege ergänzt als auch die Zahngesundheit durch eine optimale Nährstoffversorgung unterstützt werden.

    Es ist von der EFSA (European Food Safety Authority – der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit) anerkannt, dass der Verzehr von Lebensmitteln, die anstelle von Zucker Xylit enthalten, zur Erhaltung der Zahnmineralisierung beiträgt1.

    Hinweis: Entgegen den verbreiteten Bedenken, dass Xylit häufig mit Pestiziden oder anderen Schadstoffen belastet sei, zeigen von uns beauftragte Analysen bei einem unabhängigen Labor, dass die Bio Zahnkristalle Xylit & Salbei sicher sind (siehe Analysenzertifikat bei den Produktbildern).

    Bio Zahnkristalle Xylit & Salbei regen den Speichelfluss an

    Beim Lutschen der Bio Zahnkristalle Xylit & Salbei von Vitanur by Lebenskraftpur wird der Speichelfluss angeregt und der Speichel kann seine natürlichen positiven Effekte entfalten. Aus diesem Grund sind die Zahnkristalle auch zum Mindern des unangenehmen Empfindens bei Mundtrockenheit geeignet und können die natürlichen Funktionen des Speichels unterstützen.

    Salbei für ein frisches Mundgefühl und zur Reduzierung von Mundreizungen

    Das enthaltene, ätherische Bio-Salbeiöl sorgt mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen wie Kampfer oder Thujon für ein erfrischendes Mundgefühl und kann die Reduzierung von Reizungen im Mund- und Rachenbereich unterstützen.

    Wonach schmecken die Bio Zahnkristalle Xylit & Salbei?

    Beim Geschmack der Bio Zahnkristalle Xylit & Salbei stehen neben der Süße des Xylits deutlich die erfrischenden, mild würzigen und sanft herben Aromen des Salbeis im Vordergrund.

    Aufgrund des süßen Geschmacks sind die Zahnkristalle von Vitanur by Lebenskraftpur auch besonders beliebt bei Kindern und für diese geeignet, wenn sie das Lutschen von Bonbons beherrschen.

    Exkurs: Was ist Xylit?

    Xylit, auch Birkenzucker genannt, ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der auch ein Stoffwechselprodukt im menschlichen Körper ist – er ist also kein körperfremdes Molekül. Xylit hat einen süßen Geschmack und ist optisch weiß, kristallin. Aber hier enden auch schon die Gemeinsamkeiten zum Haushaltszucker.

    Xylit hungert Bakterien aus

    Im Vergleich zu vielen anderen Zuckerarten kann Xylit nicht von kariesverursachenden Bakterien wie dem Streptococcus mutans verstoffwechselt werden. Das Bakterium nimmt das Xylit zwar auf, ist jedoch nicht in der Lage, daraus Energie zu gewinnen. Somit führt eine längere Aussetzung der Bakterien mit Xylit dazu, dass diese aushungern und sich auch nicht mehr vermehren können.

    Durch weniger säureproduzierende Bakterien bleibt der Zahnschmelz besser erhalten  

    Wenn weniger säureproduzierende Bakterien im Mundraum sind, bleibt der pH-Wert stabiler im neutralen Bereich. Dadurch werden weniger Mineralien aus dem Zahnschmelz herausgelöst bzw. es bleibt ein Gleichgewicht zwischen dem Herauslösen und Wiedereinbauen (Remineralisieren) über den Speichel bestehen.

bottom of page