top of page

Ein leckerer Snack aus nur drei Zutaten in erlesener Bio-Qualität

 

  • 200 g exotischer Genuss für zwischendurch
  • Natürliche Rohschokolade aus Edelkakao Criollo und Yacon-Sirup
  • Von einer Frauengemeinschaft in Südamerika in Handarbeit hergestellt
  • Auch für Veganer, Vegetarier und Rohköstler geeignet – 100% Bio-Qualität
  • Hoher Gehalt an Ballaststoffen

Bio Schoko-Physalis Getrocknet

CHF 17,00Preis
  • Was ist Bio Schoko-Physalis Getrocknet?

    Bio Schoko-Physalis Getrocknet ist ein köstlicher Snack und eine ausgezeichnete Alternative zu Süßigkeiten. Ungeschwefelte, getrocknete Physalisfrüchte, manchmal auch Kapstachelbeere genannt, sind komplett von einer Bitterschokolade mit einem Kakaogehalt von 80 % umhüllt. Bio Schoko-Physalis Getrocknet ist ungesüßt und kommt ohne Zusatz von Zucker aus. Es sind nur so viele Zutaten enthalten wie für ein großartiges Geschmackserlebnis notwendig sind. Auf Zusätze wie Aromen, Schwefel bzw. Sulfite, Farb- und Konservierungsstoffe verzichten wir ebenso ganz bewusst wie auf unnötige Erhitzungsschritte. Alle Zutaten erfüllen zu 100 % die Anforderungen an hochwertige Bio- und Rohkostqualität.

    Geschmack und Farbe

    Süß-säuerlich und wunderbar fruchtig schmeckende und schonend getrocknete, orange- bis goldfarbene Physalis sind gänzlich in dunkle herb-süßliche Schokolade getaucht. Der harmonische Geschmack der Schokolade mit einem Kakaogehalt von 80 % stammt aus nur drei Zutaten: Kakaomasse, Kakaobutter und Yacon-Sirup.

    Die ausgeglichene Süße der normalerweise herben Bitterschokolade ist Yacon-Sirup zu verdanken. Dieser ist eine ideale Alternative zu Zucker und wird im Exkurs näher erklärt.

    Ähnliche Produkte

    Für Fans von exotischer Ananas, natürlich süßer Banane und tropischer Mango haben wir weitere Schoko-Trockenfrucht-Stars im Sortiment:

    • Bio Schoko-Ananas Getrocknet
    • Bio Schoko-Banane Getrocknet
    • Bio Schoko-Mango Getrocknet

    Erlesene Rohstoffauswahl in Premium-Qualität

    Die Rohstoffe für Bio Schoko-Physalis Getrocknet suchten wir mit größter Sorgfalt aus. Dabei berücksichtigen wir verschiedene Faktoren wie Anbau, Verarbeitung und Herkunft.

    Edelkakao Criollo

    So haben wir uns bei Bio Schoko-Physalis Getrocknet für die Verwendung einer der hochwertigsten Kakaosorten überhaupt entschieden. Criollo-Kakao ist eine der ursprünglichsten Kakaosorten und zählt darüber hinaus zu den edelsten Sorten von Edelkakao.

    Edelkakao ist die geschützte Bezeichnung einer Kakao-Gattung, welche besonders hochwertige Eigenschaften aufweist. So zeichnet sich Edelkakao durch einen feinen, angenehmen Geschmack mit charakteristischen Aromen aus. Diese werden als nussig, aber auch fruchtig und blumig beschrieben.

    An der Kakaoweltproduktion hat Edelkakao lediglich einen Anteil von 5-10 %.

    Bio-Zertifizierung und Nachhaltigkeit

    Im Auswahlprozess für die Rohwaren war uns nicht nur eine Bio-Zertifizierung nach europäischem Recht wichtig. Großes Augenmerk legten wir auf Nachhaltigkeit sowohl in der Erzeugung der Rohwaren als auch bei deren Verarbeitungsschritten. Daher fiel unsere Wahl auf Peru als Land, aus dem alle in Bio-Schoko-Physalis enthaltenen Rohstoffe stammen. Auch deren Verarbeitung findet vor Ort statt und sichert damit den Einheimischen den Lebensunterhalt. Der Nachhaltigkeitsaspekt zeigt sich somit neben den strengen Vorgaben der Bio-Gesetzgebung auch in der Vermeidung unnötiger Transportwege.

    Herstellung in Handarbeit

    Bio Schoko-Physalis Getrocknet wird von Frauen in Südamerika hergestellt. Jedes Stück der getrockneten Frucht wird in Handarbeit sorgfältig in die leckere Rohschokolade eingetaucht. Faire Arbeitsbedingungen und eine langfristige Zusammenarbeit stehen dabei im Vordergrund. Dadurch erlangen die Frauen Selbstständigkeit und finanzielle Sicherheit für sich und ihre Familien.

    Schonende Verarbeitung für Rohstoffqualität und die Erhaltung wertvoller Inhaltsstoffe

    Für ihre Rohkostqualität wird die Physalis schonend bei Temperaturen von max. 42°C getrocknet.

    Auch um die Rohkostqualität des Yacon-Sirups und der Kakaobohnen zu gewährleisten, wird auf Verarbeitungsschritte mit Temperaturen über 42°C verzichtet.

    Die Kakaobohnen werden weder geröstet noch alkalisiert. Nur so kann der natürliche, typisch herb-säuerliche Geschmack der Schokolade erhalten werden.

    In unseren Schoko-Trockenfrucht-Produkten wird die Süße mit Yacon-Sirup erreicht.

    Keine Alkalisierung von Kakaobohnen bzw. Kakaomasse

    Die Alkalisierung ist ein bei herkömmlicher Schokolade durchgeführter Prozessschritt. Die Kakaomasse wird gemahlen und anschließend mittels chemischer Zusätze, wie Kaliumcarbonat, Ätzkali oder Ammoniakwasser, aufgeschlossen. Im Anschluss muss das Produkt durch Zugabe von Zitronen- oder Weinsäure wieder neutralisiert werden. Durch diese Schritte wird der Säuregehalt des Kakaos gemildert, der bittere Geschmack reduziert und ein dunkleres Farbergebnis produziert.

    Wertvolle Inhaltsstoffe

    Die Physalis weist einen natürlichen Gehalt an Vitaminen, Carotinoiden und weiteren antioxidativen Pflanzenstoffen auf. Hierbei ist auch die Gruppe der Withanolide zu nennen.

    Zudem liegt die Frucht in Bio Schoko-Physalis Getrocknet als Trockenobst vor. Dieses weist natürlicherweise hohe Ballaststoffgehalte auf.

    Leckere Bitterschokolade

    Für Bio Schoko-Physalis Getrocknet werden die getrockneten Physalisfrüchte komplett von einer besonderen Bitterschokolade umhüllt. Sie ist deshalb so besonders, da sie nur so viele Zutaten enthält wie wirklich notwendig sind, nämlich Kakaomasse, Kakaobutter und Yacon-Sirup. Für den intensiven Geschmack der Schokolade ist insbesondere der Anteil von 80 % an Kakao verantwortlich. Yacon-Sirup rundet den typisch herben Geschmack mit seiner natürlichen Süße vorzüglich ab.  

    Zudem weist auch Kakao ein breites Spektrum verschiedener Vitalstoffe wie Polyphenole oder Mineralstoffe auf.

    Aufgrund dieser Zusammensetzung ist das leckere Naschwerk sowohl für Vegetarier als auch Veganer und Rohköstler bestens geeignet.

    Exkurs: Yacon-Sirup als Süßungsmittel

    Die ursprünglich in Südamerika beheimatete Yacon-Pflanze verfügt über besondere Wurzelknollen. Denn aus diesen lässt sich ein Sirup gewinnen, der einen süßlichen Geschmack aufweist. Die Süße basiert auf einem hohen Anteil an Oligofructose, der von den Verdauungsenzymen nicht abgebaut werden kann. Diese Eigenschaft macht ihn zu einem Ballaststoff und ist zugleich der Grund für einen langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels und damit einhergehend der Eignung für Diabetiker.

    Ein weiterer Ballaststoff im Yacon-Sirup ist Inulin.

bottom of page